Presseankündigung zu

 

Höhepunkte aus Lied, Oper und Operette

Bariton: Günther Stolarz

Klavier/ Akkordeon: Isabel Schumann

 

 

Günther Stolarz singt mit seiner grossen Opernstimme unvergessene Melodien.

Am Klavier und am Akkordeon begleitet Isabel Schumann, wodurch das Klassikduo nicht nur musikalisch ungewöhnlich beweglich auf der Bühne wird.

Von Schubert geht es zu Franz Lehar, Mozart und Wagner, bis hin zu spanischen und italienischen Liedern. Hier wird für jeden Klassikfreund etwas dargeboten, stets im lebendigen Kontakt zum Publikum.

 

Konzertlänge: 90 Min mit einer Pause dazwischen  

 

 

 

 

Presseankündigung zu

 

Günther Stolarz – Freude

 

 

Diese Lieder enttarnen manch versteckte oder verloren gegangene Freude und

durchkämmen unser alltägliches Dasein nach Ballast und Last.

Der Weg zu solch erleichternden Erkenntnissen fordert an manchen Gabelungen unsere Lachmuskeln.

Vom Kontostand bis zur erfüllenden Liebe, hin zum eigenen Wunschselbstbild –

worum mehr, als um Facetten unseres Glückes, sollte es auch gehen?

Dosiert werden Lied für Lied, Zeile für Zeile, Scharfsinn, Poesie, Pathos und Humor – stets schwungvoll bis hin zu dramatischeren Schwingungen einer grossen Opernstimme.

Hier überschneiden sich Lied und Kabarett einmalig und kompromisslos, sing- und redselig am Klavier.

Ankommen wird man an diesem Abend, wahrscheinlich auch danach.

So zauberhaft Musik auch sein kann, weltfremd braucht sie deshalb nicht zu sein.

 

Konzertlänge: 90 Min mit einer Pause dazwischen  

 

Pressestimmen:

  

"...Begleitet von virtuosem Klavierspiel, vollführte er eine komische Ein-Mann-Oper. Die außergewöhnlichen Arien des Künstlers sorgten bei manchen für Lachtränen."Münchner Merkur, 25.2.2018

 

"Ein Opernerlebnis der besonderen Art"
Die Rheinpfalz, 22.8.2017

 

 „Kritiker nennen ihn liebevoll einen wild gewordenen Opernsänger, einen Stimmbandhengst, Kehlkopfcasanova und Tastentitan.“  

Märkische Allgemeine, 16.06.2017

 

„Sympathisanten des Kabaretts treffen so auf Freunde des klassischen Musikdramas.“

Blick Chemnitz, 13.10.2017

 

 

Preise und Wettbewerbe: 


Gewinner des 1. Songslam Kreuzberg, 2017